1

Liebe Mitübersetzer,

bitte beachtet doch, dass der Kunde sich für die Beantwortung der Kundenanfragen auch im Deutschen die Höflichkeitsform wünscht. In den Guidelines steht im dritten Tabellenblatt für German: formal form of address / casual, but polite tone of voice. Es kostet viel Zeit und Mühe, immer wieder die falschen Einträge aus dem Translation Memory korrigieren zu müssen.

Beste Grüße

3 comments

  • 0
    Avatar
    Heike S.

    Als ich zuletzt eine solche Kollektion gesehen habe, hatte der Kunde das nicht eindeutig angegeben. Soweit ich mich erinnere, standen auf unterschiedlichen Tabellenblättern widersprüchliche Instruktionen. Ist das mittlerweile bereinigt worden? Ich hatte damals sowohl den Kunden, als auch das Support-Team benachrichtigt.

  • 1
    Avatar
    johann.huck

    Es gibt einen Kommentar zu jedem Übersetzungsjob, der nur auf den ersten Blick den detaillierten Guidelines widerspricht: „IMPORTANT!!! Please use friendly tone of voice for all languages, except Japanese, which uses formal (敬語).“

    Dieser Kommentar bezieht sich aus meiner Sicht hauptsächlich darauf, dass bei japanischen Anfragen die Kunden nicht mit dem Vornamen angesprochen werden sollen und die japanische Höflichkeitsform verwendet wird, die sich noch einmal vom Duzen/Siezen in anderen Sprachen zu unterscheiden scheint. Deshalb trennen die Guidelines auch zwischen form of address und tone of voice. Für die deutsche Sprache ergibt sich daraus Siezen, aber in einem freundlichen/lockeren Ton. Die Namen der Kunden werden aus datenschutzrechtlichen Gründen inzwischen sowieso herausgefiltert, insofern spielt die Verwendung von Vor- und Nachnamen hier keine Rolle mehr.

  • 0
    Avatar
    Heike S.

    Danke! Gut, dass du das mal angesprochen hast, ich fand die Angaben verwirrend und habe dann die Finger von diesen Kollektionen gelassen.

Please sign in to leave a comment.