1

In letzter Zeit sehe ich in den geschützten, vorübersetzten Passagen immer wieder, dass "transcript" (transcript of records) mit "Mitschrift" oder "Transkript" übersetzt wurde. Richtig ist z. B. "Notenauszug" oder einfach der vollständige englische Begriff.

 

Hier noch weitere Vorschläge, die auch gerne diskutiert oder korrigiert werden dürfen:

 

Institution: Bildungseinrichtung. In Fällen, in denen klar ist, dass es sich um eine Hochschule handelt und keine Gefahr besteht, dass die Passage etwa für Schullehrer wiederverwendet wird, sollte es auch möglich sein, direkt diesen Begriff (Hochschule) zu verwenden, etwa bei häufiger Wiederholung oder Komposita (Hochschul-E-Mail-Adresse – auch nicht schön, aber manchmal die beste Lösung). Komplett ausschließen lässt sich das aber selten.

Confirm: Heißt oft einfach nur "mitteilen", nicht "bestätigen", wenn aus dem Kontext klar hervorgeht, dass die Information zum ersten Mal angefragt wird.

Student ID card: Um Missverständnisse auszuschließen, am besten etwas Konkretes wie "Studentenausweis im Plastikkartenformat" (weniger sperrige Vorschläge sind willkommen), da andere Varianten nicht angenommen werden. Ich weiß jetzt ehrlich gesagt nicht, wie häufig andere Ausweisformen noch sind, habe aber öfters E-Mails gesehen, in denen anschließend auf diesen Umstand hingewiesen werden musste.
Ist der Ausweis aber schon erfolgreich registriert worden, sollte auch einfach "Studentenausweis" reichen.

 

Anredeform: Da ist durch die vorübersetzten und oft wild kombinierten Passagen das Kind schon in den Brunnen gefallen. Eine Zeit lang war ja der komplette Text freigegeben, was zumindest im Hinblick auf die einzelnen E-Mails eine gute Lösung war. Im Prinzip bräuchten wir aber Zugriff auf den gesamten Verlauf. Ansonsten bliebe nur die Entscheidung für eine durchgehend einheitliche Anrede, die aber eben auch nicht immer passt. Die Website verwendet "Du" und auch der Tonfall ist insgesamt eher locker, gleichzeitig werden auch Lehrer angesprochen.
Falls mir diesbezüglich Unstimmigkeiten in den vorübersetzten Passagen auffallen, schreibe ich einen kurzen Kommentar, habe aber keine Ahnung, ob das was bringt. Rückmeldung gab es zumindest nie.

14 comments

  • 0
    Avatar
    Heike S.

    Das Durcheinanderwürfeln von Du und Sie ist mir auch schon aufgefallen, aber es ist natürlich nervig, wenn man ständig Kommentare schreiben muss und nie weiß, ob das auch ankommt. Scheint eher nicht der Fall zu sein, ich habe jedenfalls auch noch keine Antwort auf meine diesbezüglichen Kommentare erhalten.

    Ich schreibe immer einfach Studentenausweis (Format ist ja eigentlich egal, Hauptsache scanbar), und wenn ich wählen kann, wähle ich Duzen. Und ich schreibe meist Bildungseinrichtung oder Lehrinstitution, und dann einfach "E-Mail-Adresse bei deiner/Ihrer Bildungseinrichtung".

    Danke für den Tipp mit dem Notenauszug. Das hatte ich zwar noch nicht, aber kann ja noch kommen.

  • 1
    Avatar
    Chris

    Edit: Information möglicherweise überholt. Siehe weiter unten.

     

    "Format ist ja eigentlich egal, Hauptsache scanbar"

    Möchte man meinen, aber es werden tatsächlich nur Plastikkarten angenommen, anscheinend weil andere zu leicht fälschbar sind. Zumindest war das noch vor Kurzem so.

    Edited by Chris
  • 0
    Avatar
    Heike S.

    Ah, ok, gut zu wissen.

  • 0
    Avatar
    Chris

    Wie machst du (oder andere) das eigentlich mit dem "valid expiry date"?

    Finde ich eine komische Formulierung. Logischerweise geht es ja um die aktuelle Gültigkeit und viele der vorgeschlagenen Dokumente haben gar kein Ablaufdatum. Also müsste man da eigentlich etwas freier übersetzen können. Oder übersehe ich da jetzt was?

  • 0
    Avatar
    Heike S.

    Ich weiß gar nicht, ob ich das schon hatte. Mir kommt so vor, als hätte ich schon mal was mit "valid" gesehen, was nicht so passte und dann freier übersetzt werden musste. Generell finde ich, dass die Emails nicht selten formuliert sind, dass man etwas freier übersetzen muss, aber zum Glück nie wirklich so, dass man gar nicht weiß, was gemeint ist. Hast du dem Kunden schon einmal Fragen gestellt? Ich glaube, ich habe es irgendwann einmal versucht, da kam aber nichts zurück.

  • 0
    Avatar
    Chris

    Nee, da kommt nix. Fragen und Änderungshinweise schreib ich aber trotzdem immer in die Kommentare, nur für den Fall, und um meine Überlegungen zu dokumentieren.

    Zwischendurch gab es ja mal eine Phase, in der alles übersetzt werden konnte. Kann natürlich sein, dass das einfach ein Fehler war, aber ggf. auch eine Reaktion auf die Kommentare. Auf Dauer dann aber wohl zu teuer für ein im Grunde kosmetisches Problem.

  • 1
    Avatar
    Heike S.

    Ich habe jetzt noch mal meine Aufträge durchsucht. Es ging eigentlich immer nur um ein "valid date". Dann meinen die wohl einfach, dass das Dokument ein Datum zeigen muss, aus dem hervorgeht, dass das Dokument aktuell ist, und haben sich falsch ausgedrückt. Das kann man dann wohl in der Übersetzung so frei zum Ausdruck bringen.

  • 0
    Avatar
    Chris

    Danke!

  • 0
    Avatar
    Chris

    Heute hatte ich eine Nachricht, in der es um ein "Student ID booklet" ging, das anscheinend auch angenommen wurde. Es scheint also tatsächlich so, als hätte sich dahingehend etwas geändert.

     

    Wobei auf der Homepage nach wie vor Folgendes steht:

    "Students who attend college or university that are given a personal institution email address or credit card style student ID issued directly by their institution qualify for a xxxx account."

     

    Edited by Chris
  • 0
    Avatar
    Rup75

    Ich finde es ja interessant, dass man offenbar wieder völig ohne Diskussionsbedarf "Studentenausweis" schreiben kann ;-)
    Zu meiner Unizeit musste es der "Studierendenausweis" sein, jedenfalls wollten das bestimmte Leute ganz dringend einführen...

  • 0
    Avatar
    Chris

    Schlafende Hunde … ;)

  • 0
    Avatar
    kevin.thoma88

    Gute Vorschläge, bin über das meiste auch schon gestolpert. Hast du vielleicht ein Beispiel für die Sache mit "confirm"? Vom Gefühl her würde ich das schon meistens als "bestätigen" o. Ä. übersetzen, aber oft sind die E-Mails ja nicht optimal formuliert, also möglich, dass das dann nicht hinkommt.

  • 0
    Avatar
    Chris

    Konkrete Beispiele aus den Übersetzungen leider nicht, weil es Bocabo leider nicht mehr gibt und der Aufwand unverhältnismäßig wäre, aber hier sind ein paar ähnliche Google-Treffer:

     

    https://community.broadcom.com/communities/community-home/digestviewer/viewthread?MID=750930
    (Can you confirm for us what version of BOXI and SDM you are using?)

    https://twitter.com/HMRCcustomers/status/991315279677411328
    (Can you confirm which tax year this is referring to?)

    https://community.bose.com/t5/SoundTouch-Speakers/Wifi-Dropping/td-p/527871
    (Can you confirm for us the firmware version of your SoundTouch 20?)

    Da könnte man jetzt teils argumentieren, dass vielleicht Vermutungen seitens der Fragenden bestehen und es im weiteren Sinn von "klären" auffassen, aber ich hatte auch schon eindeutige Situationen, über die ich gestolpert bin, ohne dass ich mich jetzt konkret daran erinnern könnte.

    Korrektes Englisch ist das aber sehr wahrscheinlich nicht.

     

    Edit:

     

    Hier ein aktuelles Beispiel:

     

    Can you please confirm what this voucher was for? Is there any emails you have received to confirm that you will be receiving this voucher?

     

    Der zweite Satz ist eine tatsächliche Bestätigung. Um eine Bestätigung der Information im ersten Satz zu bitten, ergibt aber nicht wirklich Sinn. Entweder sie haben die Information oder nicht. Ein weiterer Hinweis ist die Verbindung mit einer Frage.

    Edited by Chris
  • 0
    Avatar
    Jannis

    Wenn man auf deren Seite ein englischsprachiges Land wählt und man sich anschließend durch die Supportkategorien blättert, findet man dort einige feststehende Begriffe, die einem auch hier häufiger über den Weg laufen. Wenn man dann noch in einem zweiten Fenster die deutsche Version aufruft, hat man auch gleich die entsprechende deutsche "Standard"-Übersetzung, da sich die Kategorien gleichen, z. B.:

    iD card - Studentenausweis
    institution - Bildungseinrichtung
    members of staff - Mitarbeiter einer Bildungseinrichtung
    personal institution email address - persönliche E-Mail-Adresse von einer Bildungseinrichtung
    staff account - Konto für Mitarbeiter
    verification email - Verifizierungs-Mail
    your student email address - persönliche E-Mail-Adresse von deiner Bildungseinrichtung

Please sign in to leave a comment.